Was ist Samba?

Samba ist eine quelloffene Netzwerksoftware, die Ihnen es ermöglicht, unter Linux- und Unix-ähnliche Betriebssysteme Windows-Funktionen wie Datei- und Druckdienste nutzen zu können. Außerdem kann es auch als Domaincontroller verwendet werden. Der Name „Samba“ stammt von der Abkürzung des Protokolls SMB (Server Message Block) ab und implementiert unter dem Nachfolger CIFS-Protokoll (Common Internet File System).