IPv6-Adressen deaktivieren

Mit sysctl:

  1. Öffnen Sie das Terminal und geben das Befehl „sudo nano /etc/sysctl.conf/“ ein.
  2. In der Datei geben Sie die folgenden Zeilen ein:
    net.ipv6.conf.all.disable_ipv6 = 1
    net.ipv6.conf.default.disable_ipv6 = 1
    net.ipv6.conf.lo.disable_ipv6 = 1
  3. Danach speichern Sie die Datei mit dem Tastenkürzel „Strg“ + „O“ ab und verlassen es mit dem Tastenkürzel „Strg“ + „X“.
  4. Damit Ihre Einstellungen im System laufen, geben Sie im Terminal noch den Befehl „sudo sysctl -p“ ein.

Mittels GRUB:

  1. Öffnen Sie das Terminal und geben das Befehl „sudo nano /etc/default/grub“ ein.
  2. In der Datei geben Sie die folgenden Zeilen ein:
    GRUB_CMDLINE_LINUX="ipv6.disable=1"
    GRUB_CMDLINE_LINUX_DEFAULT="ipv6.disable=1"
  3. Danach speichern Sie die Datei mit dem Tastenkürzel „Strg“ + „O“ ab und verlassen es mit dem Tastenkürzel „Strg“ + „X“.
  4. Aktualisieren Sie die Grub-Konfiguration, indem Sie im Terminal den Befehl „update-grub“ eingeben.